Apps, die dein Leben einfacher machen!

Viele Software-Hersteller haben sich wirklich einen Kopf gemacht, wie die Menschheit mit kleinen Anwendungen ein wenig glücklicher gemacht werden kann. Natürlich gibt es auch viele Kopien von erfolgreichen Apps, um einfach auf den Zug des Erfolges aufzuspringen. Heute liegt aber der Fokus auf den besten kleinen Helfern für unser Smartphone. Wir nehmen vieles für selbstverständlich, bedenken aber nicht, dass einige Apps trotzdem Freeware sind. Glücklicherweise verdienen die Hersteller mit Werbung und Erweiterungen etwas Geld, sonst wären solche Produkte, wie sie gleich gelistet werden, nicht vorkommen.

Google Maps

Ja, Google Maps ist eine Freeware. Wie verloren wäre die heutige Smartphone-Generation ohne diese Navigationssoftware, die noch viel mehr kann, als nur den Standort und die Adresse anzuzeigen. Staus, Umleitungen und Nahverkehrsanwendung sind mit implementiert, dazu kann man Restaurants, Bars und Tankstellen einfach finden. Selbst Fahrradwege und Sehenswürdigkeiten sind markiert und meist auch mit Fotos der Nutzer versehen. Hier kann man sich als Travel-Guide Sterne verdienen. Eine clevere Sache, so werden die Daten kostenlos gesammelt, Google profitiert von der Aktualität und Korrektheit der Daten und die Anwender sind gleich Konkret informiert und wissen alles von der Preisliste bis hin zu den Öffnungszeiten, bei der auch noch so kleinen Bar im abgelegensten Teil von Castrop-Rauxel.

Adobe Apps

Der Softwaregigant Adobe hat wohl die wichtigsten Anwendungen in den meisten Bereichen geschaffen, gleich hinter Google. Adobe Acrobat Reader, Photoshop, Lightroom, Indesign, Illustrator, Photo Express, Premiere Clip und Scan. Das war aber nur ein Auszug aus der breiten Produktpalette von Adobe. Viele dieser Anwendungen sind einzigartig und füllen Nischen aus, die andere Hersteller gar nicht berücksichtigen. Wir können dankbar sein, dass so viele Apps kostenlos sind. Bei manchen Anwendungen muss man sich aber in der Adobe Collective Cloud anmelden, um diese kostenfrei nutzen zu können. Die Anmeldung ist einfach und geht schnell von Statten. Adobe war schon immer für exzellente Software bekannt.

TickTick

Die wohl beste Anwendung, wenn man eine List organisieren möchte und deren Zugriff und auch Alarme einfach zu gestalten sind. Die Anwendung ist frei, für die erweiterte Version bezahlt man 27 Euro im Jahr. Was aber nicht nötig ist, denn auch mit der Basis-Version kann man wunderbar leben und seine wichtigen Sachen im Leben strukturieren. Besser als ein Knoten im Taschentuch!

WifiAnalyzer

Was brauchen wir? Genau! Internet! Hier kommt das Programm gerade richtig. WifiAnalyzer ist Opensource und wird ständig verbessert. Dazu gibt es noch andere viele Gründe, warum du diese App benötigst. Du kannst sehen, ob dein W-Lan den Kanal mit einem anderen teilt, was wirklich Einfluss auf die Geschwindigkeit nehmen kann. Benachbarte Netzwerke kann man leicht identifizieren und man kann auch sein Heimnetzwerk damit richtig optimieren. Ein “Must-Have”!