Die besten kostenlosen Programme 2017!

Heute werfen wir ein Auge auf die besten Angebote für die beliebteste Freeware im Netz, abgesehen von den nützlichen Casino-Apps. Auch weniger bekannte Programme haben sich in bestimmten Nischen etabliert. Dazu gibt es auch hunderte von unnützen und ressourcen-fressenden Anwendungen, die wirklich keiner braucht. Hier unsere Top 6 Liste.:

  1. AVG AntiVirus Free 2017

Die Sicherheit sollte immer an der ersten Stelle stehen, so auch hier für AntiVirus 2017. Ein ausgezeichnetes Programm, was nicht viele Ressourcen benötigt und sehr einfach zu bedienen ist. Vielmehr verspircht es auch kompletten Schutz gegen Malware, Viren und Trojaner. Ein ständiges Update sorgt dafür, dass auch neue Bedrohungen früh erkannt werden und nicht den Rechner befallen.

  1. Dropbox

Dropbox benutzt ja mittlerweile Jeder. Es ist eine intuitive, einfache Freeware. Es ist so verständlich geworden, wie die Zahnbürste! Dabei auch eines der plattform-übergreifendsten Programme überhaupt. PC, Mac, iOS, Linux, Android, ja sogar Amazon FireOS können auf die Dropbox zugreifen. Somit kann jeder seine Dateien, sicher und schnell mit seinen Freunden oder Kollegen teilen. Die wirklich clevere Lösung!

  1. Audacity

Du kannst dir kein teures Studio leisten oder willst einfach nur etwas aufnehmen, damit du deine kreativen Ideen erstmal gespeichert hast? Hier ist Audacity für jeden Desktop-PC verwendbar. Einfach zu bedienen, mit vielen Plug-Ins. Die Tracks können als MP3 gespeichert werden und somit von alles gängigen mobilen und Software-Playern abgespielt werden. Entdecke den Toningenieur in dir!

  1. Mozilla Firefox

Das neue Design und die schlanke Ausführung hat den alten Fuchs wieder in die Liste der besten Freeware zugelassen. Der neue Firefox ist im Vergleich zum Konkurrenten Chrome wesentlich Ram-schonender und hat eine Unmenge von nützlichen Plug-Ins und Add-Ons! Dazu überzeugt die Sicherheit und die Tatsache, dass man den Browser wirklich individuell gestalten kann.

  1. Defraggler

Defragmentierung ist eigentlich ein Relikt aus den ausgehenden 20. Jahrhundert, warum sollte es etwa in dieser Liste sein? Ganz einfach, auch wenn wir uns mittlerweile im Terrabite-Bereich bewegen, heißt es nicht, dass unsere Festplatten auch mal aufgeräumt werden sollen. Wenn eine voll ist, oder langsamer, wird einfach eine weitere gekauft. Das ergibt besonders Sinn bei den teuren und superschnellen SSDs, die eine kürzere Lebensdauer haben, wenn man sie nicht richtig gewartet werden.

  1. µtorrent

Immer noch der schlankste und meistbenutzte Helfer um seine Torrentdateien auf den Rechner zu ziehen. Zwar ploppen hier immer Werbeanzeigen auf, doch für 5 Euro im Jahr kann man das beseitigen. Der grüne Teufel wird sicherlich noch eine ganze Weile der Begleiter von den Internet-Piraten sein!