Die besten Apps aller Zeiten!

Hier ist nicht meine eigene Meinung ausschlaggebend, sondern die Bewertungen der Nutzer. Es gibt zu viele wichtige Apps, die wie für gegeben nehmen. Sollte man nicht auch einfach mal neue Apps ausprobieren, oder sollte man mit dem Strom mitschwimmen, da es sich ja bewährt hat. Das soll jetzt aber nur ein Anstoß sein, um auch mal hier über Alternativen nachzudenken. Hier eine kleine Liste, der am meisten benutzen Apps.

Platz 1 Chrome

Ja, wer hätte das gedacht. Google hat es mal wieder geschafft. Chrome ist im Vergleich der meist benutzte Browser für Android und Windowsgeräten. Die Schnelligkeit und Einfachheit sprechen für sich. Auch ist Chrome komplett kostenlos und auch relativ sicher. Durch die gewohnte Benutzung am Rechner werden viele Nutzer alles an gewohnter Stelle vorfinden.

Platz 2 Facebook

Mark Zuckerberg triumphiert mit der Silbermedaille. Diese Platzierung ist auch wenig überraschend, da sich mehr als 2 Milliarden Nutzer täglich auf dem Planeten tummeln. Das klammert die inaktiven und Teilzeit-Nutzer aus. Wir können von einem Viertel der Weltbevölkerung ausgehen, die täglich ihre Statusmeldungen überprüft, den Daumen hebt und nützliche Kommentare unter Bilder tackert.

Platz 3 Gmail

Jetzt mal ganz ehrlich. Gmail ist eine wunderbare App. Solide programmiert, man kann auf viele andere Adressen zugreifen, die Eröffnung eines Kontos ist problemlos und irgendwie muss man eine Gmailadresse haben, wenn man Youtube und Konsorten richtig nutzen möchte. Nebenbei kann man bemerken, dass viele Nutzer auch eine Zweitadresse bei dem großen “G” haben. Das schließt den Fakt nicht aus, das Gmail mittlerweile der größte Provider für Emailadressen ist. Die Zeiten von AOL, Hotmail und Yahoo sind gezählt!

Platz 4 WhatsApp

Mit 800 Millionen Nutzern weltweit eine der meist genutzten Nachrichtendienste, nach dem FB-Messenger. Der Erfolg gibt der Anwendung recht. Eine Welt ohne Internet ist nicht wegzudenken, aber nicht jeder möchte sich auf Facebook anmelden, um mit seinen Freunden in Kontakt zu stehen. Da hilft WhatApp aus. Durch Gruppenchat, Video- oder Sprachanruf, kann man sich global vernetzen und es ist dazu noch kostenfrei!

Platz 5 Twitter

Nicht nur Präsident Trump hat den weißen Vogel entdeckt, sondern auch viele andere Nutzer wollen die Welt mit 140 Zeichen verändern. Aus einer fixen Idee wurde ein Millionenkonzern, der mittlerweile sogar weltpolitische Auswirkungen durch seine Nutzer bekommen hat. Twitter ist einfach zu bedienen und überzeugt durch die Schnelligkeit. Ein Schlagabtausch mit kurzen Tweets ist nicht unüblich! Das ist nicht nur für die Protagonisten unterhaltsam. Einfach folgen!

Erstelle deine eigene App ist das Thema des nächsten Beitrags!